Schwerpunkt:

Logistik

Ausgabe 03/2010

Kaufen

Brandeins 3- 2010

S. 4Editorial

Wissen, wo's langgeht

Lesen

Einstieg

S. 8Mikroökonomie

Ein Teppichweber in Syrien

Lesen

S. 10Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 14Das geht

Ein Schluck Arktis gegen den Durst

Lesen

S. 16Markenkolumne

Die Rolle ihres Lebens

Lesen

Schwerpunkt: Logistik

S. 10Schwerpunkt

Beamen für Einsteiger

Lesen

S. 30Schwerpunkt

"Nie wieder Tüten schleppen"

Lesen

S. 34Schwerpunkt

Tante Emmas Kinder

Weil Supermärkte die Provinz im Stich gelassen haben, boomt dort ein totgeglaubtes Geschäft: der Laden für alles.

Text: Gerhard Waldherr
Foto: Michael Hudler

Lesen

S. 40Schwerpunkt

Made in Cremlingen

Text: Stefanie Bilen
Foto: Jens Umbach

Nokia produziert seine Telefone in Rumänien, Apple in China, Google in Taiwan. Der Telefonanlagenhersteller Auerswald hat seine Produktion aus Fernost zurückgeholt. Die Geschichte eines Trendsetters.

Lesen
Made in Cremlingen

S. 46Schwerpunkt

Die Maschine

Lesen

S. 52Schwerpunkt

Ein Mann in Bewegung

Lesen

S. 56Schwerpunkt

Afghanische Glücksspirale

Afghanische Glücksspirale

Text: Friederike Böge
Foto: Behrouz Azad

Wer Geldströme organisiert, hat es weniger mit Distanzen als mit Hindernissen zu tun. Sie zu überwinden erfordert besonderes Geschick. Ein Beispiel aus Afghanistan.

Lesen

S. 62Schwerpunkt

Netzanschluss gegen Armut

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Logistik in Zahlen

Lesen

S. 70Schwerpunkt

Auf der Suche nach dem Holzweg

Lesen

S. 76Schwerpunkt

Das Huckepack-Prinzip

Coca-Cola gibt es überall -der Konzern hat das beste Vertriebsnetz der Welt. Ließen sich damit nicht auch lebenswichtige Medikamente in jede Hütte schaffen? Die Geschichte einer faszinierenden Idee und ihres Urhebers.

Text: Hanno Charisius

Lesen

S. 80Schwerpunkt

Auf Umwegen

Lesen

S. 83Schwerpunkt

„Container kann jeder“

Sie sind unübersehbar und für Autofahrer oft ein Ärgernis, weil sie oft so sperrig sind, dass sie selbst die Gegenfahrbahn blockieren: Schwerguttransporte. Was so offensichtlich daherkommt, ist im Detail allerdings ein verschwiegenes Geschäft. Hier sprich

Interview: Frank Dahlmann

Lesen

S. 84Schwerpunkt

Stillstand ist Chaos

Text: Ingo Malcher

Londons Nahverkehr ist eine stetige Herausforderung. Für die Millionen Menschen, die täglich darauf angewiesen sind - und für die 20000 Stadtbediensteten, die dafür sorgen, dass London in Bewegung bleibt.

Lesen
Stillstand ist Chaos

S. 90Schwerpunkt

Eine ideale Verbindung

Lesen

S. 96Schwerpunkt

Die Rückkehr der Züge

In den USA hat die Bahn vor einem halben Jahrhundert gegen Auto und Flugzeug verloren. Aber einiges spricht dafür, dass das Wettrennen von Neuem beginnt.

Text: Dirk Böttcher

Lesen

S. 102Schwerpunkt

Die Kombi-Connection

Lesen

S. 108Schwerpunkt

Sand fürs Getriebe

Europas größter Hafen platzt aus allen Nähten. In Rotterdam nehmen sie das gelassen. Wenn es eng wird, gibt es immer noch das Meer.

Text: Matthias Hannemann
Foto: Thekla Ehling

Lesen

S. 114Schwerpunkt

Wenn das Päckchen selber klingelt

Text: Christoph Koch
Foto: Albrecht Fuchs

Von wegen gute alte Post -der Logistikkonzern arbeitet fleißig an der Zukunft. Dazu gehören Sendungen, die sich freundlich beim Empfänger anmelden.

Lesen
Wenn das Päckchen selber klingelt

S. 118Schwerpunkt

Das Bauchgefühl des Jägers

Lesen

Was Unternehmern nützt

S. 124Was Unternehmern nützt

Wie es euch gefällt

Text: Mathias Irle
Foto: Thekla Ehling, Sigrid Reinichs

Ein Unternehmer konstruiert einen exklusiven Plattenspieler. Und richtet sich dabei ganz nach den Wünschen seiner Kunden. Dabei entstehen: ein neuartiges Produkt. Streit. Und Erkenntnisse über die Grenzen von...

Lesen
Wie es euch gefällt

Was Menschen bewegt

S. 134Was Menschen bewegt

Weißer Rabe an der Wolga

Lesen

Ausstieg

S. 143Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 146Letzte Seite

Wer hat's gesagt?

Lesen
Idea
Read