31.03.2017

Sehnsucht nach der Einfachheit

Oftmals hört man: „Es ist alles so kompliziert geworden. Früher war alles einfacher!“ Aber trifft diese Aussage zu? Gilt es nicht vielmehr zu erkennen, dass gerade die Überfülle des Angebotes – diese Komplexität – unser Leben auch einfacher und sehr viel bequemer macht? Ein Prozess, den jeder für sich durchlaufen muss, um entscheiden zu können, wie weit man in diese Komplexität eintauchen möchte und welche Bereiche man für sich nutzen will, um sich das Leben wirklich einfacher gestalten zu können. Unsere Referenten: Wolf Lotter (brand eins), Franz Fischler (EU Kommissar a.D.), Pater Friedrich Prassl (Rektor am Collegium Canisianum Innsbruck), Günther Dapunt (Direktor der Walser Privatbank AG a.D.).

Kosten:

150 Euro

Ort:

Walserhaus
Walserstraße 264
A-6992 Hirschegg

Info:

Link

31.03.2017

Bis 01.04.2017

Als internationale Plattform für Wissenstransfer eröffnet Forecast Vordenkern verschiedener Disziplinen die Möglichkeit, an der Seite namhafter Mentoren eigene Projekte zu verwirklichen und sie im Haus der Kulturen der Welt in Berlin zu präsentieren. Bis November 2016 hatten mehr als 450 Bewerber aus 224 Städten ihre Projektideen eingereicht. Aus den Bewerbungen lädt Forecast 30 Teilnehmer ein, ihr Vorhaben im Rahmen des Forecast Forums der Öffentlichkeit vorzustellen. Zum Abschluss wählen die sechs Mentoren jeweils ein Konzept aus, das sie über den Zeitraum eines halben Jahres bei der Realisierung begleiten werden.

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos

Ort:

Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Info:

Link

30.03.2017

Bis 01.04.2017

Sie finden Banken und Versicherungen zu kompliziert und verstaubt? Die Innovation Challenge ist ein Event, bei dem in Gruppen ein modernes Geschäftsmodell oder eine prototypische Lösung für konkrete oder selbst gewählte Probleme aus der Finanz- und Versicherungswelt entwickelt wird. Die besten Ideen gewinnen einen Preis.

Kosten:

60 Euro

Ort:

ImpactHUB Dresden
Bayrische Straße 8
01069 Dresden

Info:

Link

28.03.2017

Bis 02.04.2017

Wenn es Frühling wird, lädt die Diagonale zum Rendezvous mit dem österreichischen Film nach Graz. 2017 geht das Festival zum 20. Mal über die Bühne. Im Zentrum des Programms steht der Wettbewerb mit rund 100 aktuellen Filmen. Dazu gibt es den Spezialschwerpunkt: Pop. Eine Gelegenheit, sich ein Bild von der Vielfalt und Lebendigkeit des österreichischen Films zu machen.

Kosten:

8,50 Euro; ermäßigt 7,50/6,50 Euro

Ort:

Diverse Locations in Graz

Info:

Link

20.03.2017

Ideen – Konzepte – Lösungen. Aus der Unternehmenspraxis für die Unternehmenspraxis

Bei Soul@Work Backstage bekommen Sie Best Practice Beispiele von Unternehmen, die im Bereich psychischer Gesundheit, Leistungsbereitschaft und Lebensqualität in der Arbeitswelt aktiv sind, konkrete Umsetzungsideen und viel Gelegenheit für den kollegialen Austausch auf Augenhöhe. Keynote: Pater Anselm Grün.

Kosten:

280 Euro, Frühbucher 210 Euro

Ort:

Kloster Eberbach
65346 Eltville im Rheingau

Info:

Link

17.03.2017

Bis 18.03.2017

Messe für Weiterbildung und Entwicklung

Die myQ richtet sich an Weiterbildungsinteressierte, die ihr persönliches Interesse stillen oder Mitarbeiter entwickeln möchten. Besucher bekommen einen Marktüberblick und persönliche Beratung. Neben renommierten Ausstellern wird die myQ durch ein Vortragsprogramm abgerundet. Als Redner sind u.a. Andreas Buhr (Buhr Team), Michael Cordes (Stiftung Warentest) und Rebecca Winkelmann (WHU - Otto Beisheim School of Management) vor Ort.

Kosten:

Vvk: 8 Euro
Tageskasse: 10 Euro

Ort:

B1-Düsseldorf
Bennigsen-Platz 1
40474 Düsseldorf

Info:

Link

16.03.2017

Bis 17.03.2017

Weniger Salz, Zucker und Fett, aber wie?

Die Wirtschaft kennt seit einiger Zeit nur noch ein Trendwort: Disruption. Die Lebensmittelwirtschaft kennt noch ein weiteres: Reduktion - von Salz, Fett und Zucker... Reduction 2020 - das Technologie-Seminar für Praktiker, Wissenschaftler und Interessierte inspiriert mit Vorträgen und interessanten Diskussionen. Sammeln Sie neue Ideen für Ihre Zukunft!

Kosten:

1. Tag (Vorträge): 495 Euro zzgl. MwSt.
1.+2. Tag (Vorträge und Workshops): 795 Euro zzgl. MwSt.

Ort:

Deutsches Herzzentrum München
Lazarettstraße 39
80636 München

Info:

Link

16.03.2017

Die erste Start-up Night der Frankfurt School geht der Frage nach, wie Start-Ups die richtigen Talente finden. Als Vorreiter bei neuen Technologien wie Blockchain oder 3D Druck werden sie für immer mehr Absolventen als Arbeitgeber interessant. Die Start-up Night kombiniert Paneldiskussion, Job-Messe und Netzwerkevent und will Studierende, Start-ups und Akteure aus dem Gründungsumfeld zusammenbringen.

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos

Ort:

Audimax
Frankfurt School of Finance & Management
Sonnemannstr. 9-11
60314 Frankfurt am Main

Info:

Link

11.03.2017

Bis 12.03.2017

Ein Barcamp ist eine (Un)Konferenz, bei der der Inhalt erst zu Beginn der Veranstaltung entsteht. Jeder Gast kann und soll sich einbringen, Themen vorschlagen und besprechen. Dabei ist alles erlaubt, was erlaubt ist. Themen können z.B. als Workshop vorgeschlagen werden. Ein spannender Austausch und Wissenstransfer erwartet die Gäste.

Kosten:

20 bis 100 Euro

Ort:

Microsoft Deutschland
Walter-Gropius-Straße 5
80807 München

Info:

Link

11.03.2017

„Gemeinsam im Team mehr erreichen“

Die StartupCrunchtime dient dem Austausch zwischen Gründern und Gründerinnen in einem sportlichen Umfeld. Jeder Gründer braucht eine schlagkräftige Mannschaft, die ihm den Rücken freihält – wie bei einem Profi-Team im Basketball. Hier lernen beide Seiten voneinander. Die Teilnehmer bekommen einen Einblick hinter die Kulissen von Alba Berlin und erfahren etwas über die Herausforderungen eines Profisportvereines. Impulsvortrag: Martin Sinner (Gründer/idealo).

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bis zum 1.3.

Ort:

Mercedes-Benz Arena Berlin
Ab 15.30 Uhr

Info:

Link

03.03.2017

Symposium: Unternehmertum durch Kultur neu denken

Künstlerischer Freiraum, transdisziplinäres Denken, Sinn für gesellschaftliche Relevanz, Flexibilität und hohe Eigenverantwortung – alles dies sind Eigenschaften, die Kreative besonders auszeichnen, die aber auch in der Wirtschaft immer stärker gefragt sind. Doch in der Verbindung von unternehmerischem Handeln und Kultur ergeben sich nicht nur neue Arbeitsfelder für Kreative, sondern auch neue Verantwortungsbereiche, die eine kritische Design- und Kunstpraxis erfordern.

Mit: Julieta Aranda (Künstlerin und Mitgründerin von e-flux.com, Berlin/New York, Matthias Einhoff (Designer und Co-Gründer ZKU, Berlin), Burkhard Meltzer (Autor und Kurator, Zürich), Heike Munder (Direktorin Migros Museum für Gegenwartskunst), Ingo Niermann (Schriftsteller, Basel/Berlin) sowie Anu Pennanen (Filmemacherin und Künstlerin, Berlin/Helsinki) und Bruno Pieters (Designer, Antwerpen)

Kosten:

35 Euro inkl. Lunch; ermässigt 25 Euro
Um Anmeldung wird gebeten

Ort:

Vitra Design Museum
Konferenzpavillon Tadao Ando
Charles-Eames-Str. 2
79576 Weil am Rhein

Info:

Link

02.03.2017

Filmscreening: Unternehmertum durch Kultur neu denken

Filmscreening mit Beiträgen und unter Anwesenheit von Dominique Koch (Filmemacherin und Künstlerin, Paris/Basel), Ingo Niermann (Schriftsteller, Basel/Berlin) sowie Anu Pennanen (Filmemacherin und Künstlerin, Berlin/Helsinki)

Kosten:

Die Teilnahme ist kostenlos

Ort:

Campus der Künste
Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
Hochhaus, Studiokino
Freilager-Platz 1
CH-4023 Basel

Idea
Read