Schwerpunkt:

Karriere

Ausgabe 02/2016

Kaufen

Brandeins 2- 2016

S. 3Editorial

Oben ist nicht mehr vorn

Lesen

Einstieg

S. 6Mikroökonomie

Ein Schmied im Kosovo

Lesen

S. 8Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 10Das geht

Schon voll?

Mit einem Sensor senkt eine finnische Firma die Kosten für die Müllabfuhr deutlich – und schont die Umwelt.

Text: Volker Marquardt
Foto: Riku Pihlanto

Lesen

S. 12Markenkolumne

Was George Clooney drunter trägt

Text: Jens Bergmann
Illustration: Manu Burghart

Wer ausgerechnet in der Schweiz Wäsche herstellt, muss verrückt sein. Oder sehr von sich überzeugt – wie Zimmerli.

Lesen
Was George Clooney
drunter trägt

S. 14Kolumne

Beryllium (Be)

Härter als Stahl, leichter als Aluminium – das silbrig glänzende Leichtmetall galt bereits vor rund hundert Jahren als Wunderelement. Auch wegen seiner besonderen Leitfähigkeit für Hitze und Strom und weil Wasser und Salpetersäure ihm nichts anhaben können. Heute weiß man, dass es auch zu den wenigen Materialien gehört, die durch radioaktive Strahlung nicht kontaminiert werden.

Text: Dirk Böttcher

Lesen

S. 16Wirtschaftsgeschichte

Lange Leitung

Cyrus W. Field investierte Geld und Geduld in eine Idee, die das moderne Leben erst möglich machte: das erste transatlantische Unterseekabel. Dass er nicht vom Fach war, machte die Sache nicht einfacher.

Text: Ingo Malcher

Lesen

S. 18Blick in die Bilanz

Blick in die Bilanz

Peer-to-Peer Lending, die Darlehensvergabe von Privatpersonen an Privatpersonen via Internetplattform, gilt als große Bedrohung für Banken. Die Zahlen des Weltmarktführers Lending Club sind indes ernüchternd.

Text: Patricia Döhle, Bettina Schulz

Lesen

Schwerpunkt: Karriere

S. 22Schwerpunkt

Aufwärts, abwärts, seitwärts

Text und Interview: Dirk Böttcher
Collage: Julia Busch

Beim Thema Karriere gibt es viele Missverständnisse. Es wird Zeit, den Begriff auf seine eigentliche Bedeutung zurückzuführen. Eine Collage.

Lesen
Aufwärts, abwärts, seitwärts

S. 30Schwerpunkt

Und was machst du so?

Text: Anika Kreller
Foto: David Payr

Mit einer simplen Idee hat ein ehemaliger Schulabbrecher die Berufsorientierung entstaubt. Und nebenbei ein lukratives Geschäft entdeckt.

Lesen
Und was machst du so?

S. 37Schwerpunkt

Anpassung an die Wirklichkeit

Deutschland braucht Arbeitskräfte. Deshalb sind Flüchtlinge gut für das Land. Und Deutschland braucht mehr Flexibilität. Das verlangen die nächste Generation und die Märkte. Ein Gespräch mit Wilfried Porth, Personalvorstand der Daimler AG.

Interview: Christoph Koch
Foto: Ramon Haindl

Lesen

S. 40Schwerpunkt

Liken oder forschen?

Text: Jakob Vicari
Illustration: Anne Vagt

Antworten aus der Wissenschaft.

Lesen
Liken oder forschen?

S. 45Schwerpunkt

Auf der Durchreise

Text: Mischa Täubner
Foto: Kai Müller

Welche Bedeutung hat Karriere, wenn es so gut wie keine Aufstiegsmöglichkeiten gibt? Ein Besuch bei Adjust.

Lesen
Auf der Durchreise

S. 52Schwerpunkt

Lockruf aus Wuppertal

Text: Sarah Mühlberger
Foto: Tillmann Franzen

Knipex-Zangen sind auf der ganzen Welt bekannt, allerdings nur bei Fachleuten. Weil das die Suche nach neuen Mitarbeitern schwierig macht, lässt sich der Familienbetrieb einiges einfallen.

Lesen
Lockruf aus Wuppertal

S. 58Schwerpunkt

Alles im grünen Bereich

Text: Silke Weber
Foto: Julian Baumann

Andreas Schneider ist seit fast 20 Jahren Ausbildungsleiter beim Maschinenbauer Trumpf. Was ihn überhaupt nicht interessiert, sind: Zeugnisse. Zu Besuch bei einem Vordenker.

Lesen
Alles im grünen Bereich

S. 62Schwerpunkt

„Es gibt keine aussichtslosen Fälle!“

Text: Dorit Kowitz
Foto: Thekla Ehling

Der Personalberater Josef Blatt hilft Unternehmen, Probleme zu lösen. Auf anständige Weise.

Lesen
„Es gibt keine aussichtslosen Fälle!“

S. 68Schwerpunkt

Auf die Plätze, fertig, los!

Text: Patricia Döhle
Foto: Hanna Lenz

In Hamburg kümmern sich Mentoren aus verschiedenen Unternehmen um qualifizierte Zuwanderer. Wie weit werden sie kommen? brand eins begleitet drei Paare auf ihrem Weg.

Lesen
Auf die Plätze,
fertig, los!

S. 74Schwerpunkt

Heute hier, morgen dort

Text: Christian Sywottek

Eine klassische Karriere kommt für Interimsmanager nicht infrage. Weil sie nicht können. Oder wollen. Drei Überzeugungstäter berichten.

Lesen
Heute hier, morgen dort

S. 80Schwerpunkt

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Text: Holger Fröhlich
Foto: Oliver Helbig

Franz Koch wurde mit 32 Jahren Vorstandschef von Puma. Was kann da noch kommen? Die Geschichte eines Überfliegers und seiner Landung.

Lesen
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

S. 86Schwerpunkt

Demokratie ist die langsamste Form des Wandels

Unternehmen setzen auf Eigenverantwortung, Selbststeuerung und flache Hierarchien. Klingt gut. Und sorgt für jede Menge Risiken und Nebenwirkungen.

Text: Peter Laudenbach
Foto: Kai Müller

Lesen

S. 94Schwerpunkt

Familienbande

Ist es eine gute Idee, sich als Nachfolger ins gemachte Nest zu setzen? Antworten von Dominique Otten-Pappas vom Institut für Familienunternehmen und selbst Unternehmerin.

Interview: Mathias Irle
Foto: Felix von der Osten

„Der erste Manager, der die Leitung des Unternehmens übernimmt, wird verbrannt. Er scheitert. Oft an der Familie.“

Lesen

S. 100Schwerpunkt

Ich bin’s!

Lesen
Ich bin’s!

S. 105Schwerpunkt

Modernes Handwerk

Text: Andreas Molitor
Foto: Julian Baumann

Die Akademie Deutsche Pop lockt mit dem Versprechen einer Karriere im Popmusik-, Medien- und Modegeschäft. Das klingt glamouröser, als es ist.

Lesen
Modernes Handwerk

S. 112Schwerpunkt

Auf der Galeere

Text: Constantin van Lijnden
Illustration: Anna Szilit

Wer mit Freizeit nichts anfangen kann, sollte in einer Großkanzlei anheuern. Einblicke in eine Branche, in der noch archaische Regeln gelten.

Lesen
Auf der Galeere

S. 119Schwerpunkt

Uni mit Mission

Text: Kilian Kirchgeßner
Foto: David Payr

Die Central European University in Budapest will mehr vermitteln als Fachwissen – sie will die Welt verbessern. Ihre Studenten fangen damit gleich vor der Haustür an.

Lesen
Uni mit Mission

S. 124Schwerpunkt

„Beweis es mir!“

Interview: Matthias Hannemann
Illustration: Laura Junger

Junge Schweden wollen kaum noch Chef werden. Wie kommt das? Antworten von Jörgen Kihlgren, Karriereratgeber des schwedischen Managerverbandes.

Lesen
„Beweis es mir!“

S. 128Schwerpunkt

Es begann in Santa Fu

Text: Mischa Täubner
Foto: Jens Umbach

Volkert Ruhe macht aus seinem Makel seinen wichtigsten Trumpf. Die Geschichte eines Aufsteigers.

Lesen
Es begann in Santa Fu

S. 134Schwerpunkt

Spot an!

Eine junge Designerin kämpft mit einem interaktiven Beleuchtungssystem für mehr Sicherheit in den Städten.

Text: Frank Dahlmann

Lesen

Ausstieg

S. 136Kolumne

Richtig leben

Text: Mercedes Lauenstein
Illustration: Silke Weißbach

Das Leben lässt sich nicht anhand von angeblichen Geschlechterwahrheiten erklären. Ein Gegenvorschlag.

Lesen
Richtig leben

S. 142Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 146Letzte Seite

Wer hat’s gesagt?

Lesen
Idea
Read