Ausgabe 10/2015 - Schwerpunkt Immobilien

Wohnen in Zahlen

Durchschnittlicher Preis für eine 75 m² große Mietwohnung in München, in Euro pro Quadratmeter: 12,40
Durchschnittlicher Preis für eine 75 m² große Mietwohnung in Berlin, in Euro pro Quadratmeter: 7,30
Durchschnittlicher Preis für eine 75 m² große Mietwohnung in Görlitz, in Euro pro Quadratmeter: 4,30



Durchschnittliche Preis für eine 75 m² große Eigentumswohnung in München, in Euro pro Quadratmeter: 4930
Durchschnittliche Preis für eine 75 m² große Eigentumswohnung in Berlin, in Euro pro Quadratmeter: 2130
Durchschnittliche Preis für eine 75 m² große Eigentumswohnung in Görlitz, in Euro pro Quadratmeter: 750


Anstieg der Nettokaltmiete von 2000 bis 2014, in Prozent: 19
Anstieg der Verbraucherpreise für Wasserversorgung, Müllabfuhr und weitere Dienstleistungen von 2000 bis 2014, in Prozent: 21
Anstieg des Strompreises von 2000 bis 2014, in Prozent: 103
Anstieg der Verbraucherpreise für Gas, Heizöl und andere Haushaltsenergie (ohne Strom) von 2000 bis 2014, in Prozent: 97



Zahl der Deutschen ab 14 Jahre, die in der eigenen Wohnung wohnen, in Millionen: 4,5
Zahl der Deutschen ab 14 Jahre, die im eigenen Haus wohnen, in Millionen: 29,1
Zahl der Deutschen ab 14 Jahre, die zur Miete wohnen, in Millionen: 35,4



Zahl der Einfamilienhäuser in Deutschland, in Millionen: 12,4
Zahl der Wohnungen in Deutschland, in Millionen: 41,2



Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Baden-Württemberg, in Prozent: 36
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Bayern, in Prozent: 36
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Berlin, in Prozent: 45
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Brandenburg, in Prozent: 29
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Bremen, in Prozent: 32
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Hamburg, in Prozent: 47
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Hessen, in Prozent: 38
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Mecklenburg-Vorpommern, in Prozent: 29
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Niedersachsen, in Prozent: 27
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Nordrhein-Westfalen, in Prozent: 28
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Rheinland-Pfalz, in Prozent: 31
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen im Saarland, in Prozent: 30
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Sachsen, in Prozent: 26
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Sachsen-Anhalt, in Prozent: 26
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Schleswig-Holstein, in Prozent: 30
Durchschnittlicher Anteil der Nettokaltmiete am Einkommen in Thüringen, in Prozent: 29




Durchschnittliche Zahl der Räume pro Einwohner in Deutschland: 2,2




Anteil der Unternehmen, Kommunen und Genossenschaften als Anbieter von Wohnraum in Deutschland, in Prozent: 23
Anteil der Privat-Anbieter von Wohnraum, die an Privat vermieten, in Deutschland, in Prozent: 37
Anteil der Eigentümer und Selbstnutzer von Wohnraum in Deutschland, in Prozent: 40



Durchschnittliche Wohnfläche (in m²) pro Person in Tokio: 15
Durchschnittliche Wohnfläche (in m²) pro Person in Moskau: 25
Durchschnittliche Wohnfläche (in m²) pro Person in Berlin: 41
Durchschnittliche Wohnfläche (in m²) pro Person in Oslo: 48



Gesamte Staatsausgaben im Jahr 2012, in Milliarden Euro: 311,6
Ausgaben für Bauvolumen im Jahr 2012, in Milliarden Euro: 309,4
Davon Ausgaben für Wohnungsbau, in Milliarden Euro: 171,5
Davon Ausgaben für Wirtschaftsbau, in Milliarden Euro: 95,6
Davon Ausgaben für Öffentlichen Bau, in Milliarden Euro: 42,2



Anteil Privater Wohnungen am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 48,9
Anteil von Wohnungen als Anlageobjekte am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 25,6
Anteil an Industrie und Gewerbe am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 12,2
Anteil an Büros am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 7,8
Anteil von Einzelhandel am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 4,4
Anteil an Hotels am Deutschen Immobilienbestand, in Billionen Euro: 1,1



Anteil der Deutschen, die gern stilvoll wohnen wollen, in Prozent: 31
Anteil der Deutschen, die gern praktisch wohnen wollen, in Prozent: 59

 

Anteil der Deutschen, die in der Nähe ihrer Freunde und Familie wohnen wollen, in Prozent: 63
Anteil der Deutschen, die in der Nähe der Natur wohnen wollen, in Prozent: 82

 

Anteil der Deutschen, die bei Geldsorgen am Ausgehen sparen würden, in Prozent: 69
Anteil der Deutschen, die bei Geldsorgen an Kleidung sparen würden, in Prozent: 40
Anteil der Deutschen, die bei Geldsorgen am Wohnen sparen würden, in Prozent: 13

 

Anteil der Deutschen, die im Alter am liebsten in der eigenen Wohnung leben wollen, in Prozent: 80
Anteil der Deutschen, die sich im Alter einen Umzug vorstellen können, in Prozent: 64

 

Geschätzte Zahl der Hausgeburten in Deutschland, pro Jahr: 11.250
Geschätzte Zahl der zu Hause Gestorbenen in Deutschland, pro Jahr: 217.100

 

Anteil der Paare in Deutschland, die in getrennten Wohnungen wohnen, in Prozent: 10

 

Anteil der schrumpfenden Gemeinden in Westdeutschland, in Prozent: 41
Anteil der schrumpfenden Gemeinden in Ostdeutschland, in Prozent: 84

 

Anteil der Deutschen, die mit ihrer aktuellen Wohnsituation zufrieden sind, in Prozent: 62

 

Anteil der Deutschen, die zur Miete wohnen und behaupten, sehr glücklich zu sein, in Prozent: 44
Anteil der Deutschen, die in der eigenen Immobilie wohnen und behaupten, sehr glücklich zu sein, in Prozent: 58

Mehr aus diesem Heft

Immobilien 

Room to move

Der Name sagt alles: Immobilie, die Unbewegliche. Doch im Zeitalter der Bewegung muss sie das Unmögliche schaffen: sich mit ihrem Bewohner verändern.

Lesen

Immobilien 

Ein Dorf wird zum Event

Um ihre Heimat zu bewahren, holen sich die Bewohner im ungarischen Megyer Fremde ins Haus.

Lesen