<
Schwerpunkt:

Relevanz

Ausgabe 03/2012

Kaufen

Brandeins 3- 2012
 

Mitschnitt der Deutschlandradio Kultur-Sendung mit brandeins-Redakteur Jens Bergmann zum Schwerpunkt Relevanz

S. 3Editorial

Unter Wichtigmachern

Lesen

Einstieg

S. 6Mikroökonomie

Ein Werbegrafiker im Südsudan

Lesen

S. 8Die Welt in Zahlen

Die Welt in Zahlen

Lesen

S. 10Gute Frage

Horten Unternehmen zu viel Geld?

Text: Claudia Reischauer
Illustration: Nadine Pfeifer

Apple hat rund 100 Milliarden Dollar auf der hohen Kante. Auch deutsche Unternehmen hüten ihre prall gefüllten Kassen. Tatsächlich gibt es für die Knauserigkeit ein paar gute Gründe, auch wenn das Geld im...

Lesen
Horten Unternehmen zu viel Geld?

S. 12Markenkolumne

Alle Wetter!

Lesen

S. 14Das geht

Kohl löffeln

Kann ein Pulver bio sein? 
Dem Zoll ist so etwas verdächtig

Text: Katja Scherer
Foto: Heji Shin

Lesen

S. 16Wirtschaftsgeschichte

Zahlen! Oder wir schießen!

Lesen

Was Wirtschaft treibt

S. 18Was Wirtschaft treibt

Die Nudel-Odyssee

Die Nudel-Odyssee

Text: Bernhard Bartsch
Foto: Rüdiger Nehmzow

In China billig herstellen lassen, in Europa teuer verkaufen - das müsste auch in der Bio-Branche funktionieren, dachte sich der Unternehmer Oliver Wehrstedt. Drei Jahre lang kämpfte er mit chinesischen Zulieferern. Und...

Lesen

S. 26Blick in die Bilanz

Blick in die Bilanz: McClever

McDonald's ist eine der innovativsten und profitabelsten Restaurantketten der Welt. Das zeigt sich in der außergewöhnlichen Bilanz.

Text: Patricia Döhle

Lesen

S. 28Was Wirtschaft treibt

Arbeit ohne Stau

Lesen

S. 34Hinter der Statistik

Schuld an den Schulden

Text: Laura Selz

Die Bankenrettung kam uns teuer zu stehen. Hier eine - vorläufige - Bilanz.

Lesen
Schuld an den Schulden

Schwerpunkt: Relevanz

S. 38Schwerpunkt

Hauptsachen und Nebenwege

Wir ordnen die Welt und setzen Prioritäten. Doch welche sind relevant?

Text: Wolf Lotter

Es gibt Leute, die bestreiten bekanntlich alles, sogar die Relevanz von Sätzem wie diesem: Entscheidend ist, was hinten raus kommt. Mag sein, dass das an dem Mann liegt, der das gesagt hat, Helmut Kohl ...

Lesen

S. 48Schwerpunkt

Die Matrix

Lesen

S. 56Schwerpunkt

Der Mann, der sein Leben vermarktet

Text: Carolyn Braun
Foto: Albrecht Fuchs

Hermann Scherer gehört zu den gefragtesten Vortragsrednern in Deutschland. Er verdient gut daran, seinen Zuhörern zu erzählen, sie sollten ihr Leben nicht vergeuden. Dabei weiß er selbst nicht, ob ihm das gelingt.

Lesen
Der Mann, der sein Leben vermarktet

S. 62Schwerpunkt

Leere Kalorien

Lesen

S. 68Schwerpunkt

Am Anfang geht's ums Grobe  

Wenn der Anruf des Amtsgerichts kommt, gehen bei Insolvenzverwalter Michael Pluta (Foto) alle Sinne auf Empfang. Beerdigen oder sanieren? Viel Zeit für die Entscheidung hat er nicht.

Text: Andreas Molitor
Foto: Sigrid Reinichs

Lesen

S. 74Schwerpunkt

Weg mit dem Zeug!

Text: Adrian Schräder
Foto: Olivier Hess

Juliet Landau-Pope trennt den Ballast vom Nützlichen. Und hat daraus ein Geschäft entwickelt. Begegnung mit einer Frau, die für Ordnung sorgt.

Lesen
Weg mit dem Zeug!

S. 78Schwerpunkt

Hab, aber Gut?

Lesen

S. 84Schwerpunkt

Der Computer ist nicht originell

Der Computer ist nicht originell

Interview: Thomas Ramge
Foto: Michael Hudler

Was wichtig ist? Da fragen wir doch einfach unseren Rechner. Der Mathematiker Gunter Dueck bezweifelt allerdings, dass uns das weiterbringt.

Lesen

S. 88Schwerpunkt

Das ausgelagerte Gehirn

Lesen

S. 92Schwerpunkt

Der Leerplan

Was sollen Schüler lernen? Früher gab der Staat detaillierte Vorschriften. Heute haben die Lehrer mehr Freiheiten. Tun sich aber schwer damit, sie zu nutzen.

Text: Matthias Hannemann
Foto: Helena Schätzle

Lesen

S. 100Schwerpunkt

Bildung ist schön, macht aber viel Arbeit

Lesen

S. 102Schwerpunkt

Im Irrgarten der Indikatoren

Lesen

S. 106Schwerpunkt

Was ist eine Woche Leben wert?

Interview: Dirk Böttcher
Illustration: Thea Barkhoff

Die Preise neuer Medikamente sollen sich nun an ihrem Nutzen orientieren. Doch der lässt sich schwer beziffern. Zudem wirft der Poker zwischen Pharmafirmen und Krankenkassen heikle Fragen auf.

Lesen
Was ist eine Woche Leben wert?

S. 114Schwerpunkt

Eine Frage von Leben und Tod

Lesen

S. 122Schwerpunkt

Hitler, Pfunde, Burnout

Lesen

S. 124Schwerpunkt

Facebook fürs Büro

Lesen

S. 130Schwerpunkt

Flotter Dreier  

Zuerst war es nur Neugier: Wie viele Kurse passen in ein Semester? Dann aber brachten sich drei Dortmunder Wirtschaftsstudenten richtig auf Touren. Und machten vor, was geht, wenn man weiß, was man will und gegenseitig füreinander einsteht.

Text: Mischa Täubner
Foto: Sandra Stein

Lesen

Was Unternehmern nützt

S. 136Was Unternehmern nützt

Tendenz steigend

Ferdinand Munk baut simple Sachen für den festen Stand. Nur in Deutschland. Seine Devise: Beweglich ist besser als billig.

Text: Christian Sywottek
Foto: Elias Hassos

Lesen

Was Menschen bewegt

S. 142Was Menschen bewegt

Unternehmer mit Biss

Lesen
Unternehmer mit Biss

S. 150Leserbriefe

leserbriefe@brandeins.de

Lesen

S. 154Letzte Seite

Wer hat's gesagt?

Lesen
Idea
Read