Ausgabe 07/2011 - Schwerpunkt Transparenz

Leck geschlagen

Zahl der Menschen im Wikileaks-Mail-Verteiler 400 000

Zahl der Menschen, die gelegentlich für Wikileaks arbeiteten 800

Zahl der Menschen, die fest bei Wikileaks arbeiteten 5

Zahl der täglichen Aufrufe der im Zuge des Cablegate-Skandals im November 2010 von Wikileaks veröffentlichten Depeschen 50 000 000

Zahl der veröffentlichten Depeschen 250 000

Zahl der Server, auf denen die Depeschen ursprünglich abrufbar waren 1

Zahl der Server, die die Depeschen online stellten, nachdem die Wikileaks-Ursprungsseite aus ungeklärter Ursache lahmgelegt worden war 2100

Zahl der leitenden Angestellten in Deutschland, die aufgrund der Depeschen ihren Job verloren 1

Zahl der Menschen, die die kenianische Polizei während der Wahl im Jahr 2008 unrechtmäßig hinrichtete 1700

Zahl der Menschen, die die kenianische Polizei während des Wahlkampfes im Jahr 2008 verschleppte 6500

Awards von Menschenrechtsorganisationen, die Wikileaks für die Veröffentlichung dieser Zahlen erhielt 1

Zahl der Jahre im Gefängnis, die Julian Assange wegen einer Vergewaltigungsklage in Schweden drohen 4

Bisherige Anwalts- und Prozesskosten von Julian Assange in Euro 224 000

Honorar, das Julian Assange für seine Memoiren erhält, in Euro 1 200 000

Zahl der Menschen, die sich heute beim Pentagon allein mit Wikileaks befassen 120

Durchschnittsgehalt eines Pentagon-Analysten in Euro 66 200

Zahl der Wikileaks-Mitarbeiter, die einmalig ein Gehalt bezogen haben 7

Gehalt, das sich die festen Mitarbeiter jeweils ausgezahlt haben, in Euro 5700

Gehalt, das sich Julian Assange ausgezahlt hat, in Euro 70 000

Größe der Datei, die laut Julian Assange "zwei große US-Banken" in Schwierigkeiten bringen werde, in Gigabyte 5

Zahl der DIN-A4-Seiten, denen diese Datenmenge entspricht 600 000

Rückgang des Aktienkurses der Bank of America am Tag nach Assanges Aussage in Prozent 3,18

Wertverlust in Milliarden US-Dollar 4

Zahl der Mitarbeiter, die die Bank of America daraufhin allein mit Wikileaks betraute 20

Zahl der Dokumente, die Wikileaks seit ihrer Drohung im vergangenen Dezember veröffentlichte 0

Zahl der Afghanistan-Dokumente, die Wikileaks im Juli 2010 veröffentlichte 77 000

Zahl der Personen, die prinzipiell Zugang zu den geheimen Daten hatten 2 500 000

Zahl der Menschen, die die geheimen Daten an Wikileaks weiterleiteten 1

Zahl der Dokumente, die Wikileaks heute noch zurückhält 1 000 000

Zahl der Wikileaks-Unterstützer auf Facebook 777 400

Zahl der Greenpeace-Unterstützer auf Facebook 852 000

Höhe der Konventionalstrafe, die Wikileaks-Mitarbeitern bei frühzeitiger Veröffentlichung von Dokumenten droht, in Euro 13 463 480

Spenden für Wikileaks an die deutsche Wau-Holland-Stiftung in Euro 1 300 000

davon im Jahr 2010 ausgezahlt in Euro 402 000

davon Gehälter in Euro 104 000

davon Kosten für Sichtung und Aufarbeitung von Dokumenten in Euro 143 000

davon Reisekosten in Euro 62 000

davon Prozesshilfekosten für Julian Assange in Euro 0

Zahl der "Spiegel"-Titelgeschichten über Wikileaks 2

Zahl der im Einzelhandel verkauften "Spiegel"-Exemplare des ersten Titels "Enthüllt. Wie Amerika die Welt sieht", der deutsche Politiker bloßstellte 481 355

Zahl der im Einzelhandel verkauften "Spiegel"-Exemplare des zweiten Titels "Der Fall Wikileaks - Kampf um das Netz" 307 332

Zahl der durchschnittlich im Einzelhandel verkauften "Spiegel"-Exemplare 332 710

Länge des Videos "Collateral Murder", das im April 2010 veröffentlicht wurde, in Minuten 18

Zahl der Menschen, die, wie dieses Video zeigt, von einem US-Helikopter getötet werden 11

davon Reporter der Nachrichtenagentur Reuters 2

Jahre, die die Nachrichtenagentur vergeblich auf die Herausgabe des Videos drängte 3

Zahl der Menschen, die das Video bei Youtube anschauten 11 545 591

Höhe der Spenden, die daraufhin bei Wikileaks eingingen, in Euro 100 000

Zahl der Zuhörer eines Vortrags von Julian Assange und Daniel Domscheit-Berg beim 24. Chaos Communication Congress in Berlin im Jahr 2007 20

Zahl der Zuhörer eines Vortrags von Julian Assange und Daniel Domscheit-Berg beim 25. Chaos Communication Congress in Berlin im Jahr 2008 900

Haftstrafe, die der Staatsanwalt für Bradley Manning forderte, den Übermittler der geheimen Daten des Pentagons, in Jahren 52

Zahl der Stunden, die Bradley Manning täglich überwacht wird 24

davon in Isolationshaft 23

Zahl der hochrangigen US-Richter, die ein Papier gegen Mannings "unmenschliche" Haftbedingungen unterzeichneten 250

Summe, die Wikileaks für Mannings Verteidigung spendete, in US-Dollar 15 100

Jahr, in dem das Anti-Spionage-Gesetz verabschiedet wurde, auf dessen Grundlage Wikileaks in den USA wegen Verrats angeklagt werden soll 1917

Jahr, in dem in den USA das Gesetz zur Informationsfreiheit verabschiedet wurde, auf das sich Wikileaks beruft 1966

Jahr, in dem die E-Mail erfunden wurde 1971

Heutige Zahl der Nachahmerplattformen 13

"Wikileaks ist der 11. September der Diplomatie."

Franco Frattini, italienischer Außenminister

"Ein großer Teil dessen, was wir in Deutschland über uns erfahren haben, ist Bestandteil jeder besseren Party, und insofern hat uns das jetzt nicht so aufgeregt."

Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin

"Nach Wikileaks wissen wir: Transparenz ist sexy - wenn am Drehbuch ein Spionage-Thriller-Autor mitschreibt. Open Data in Reinform hört sich dagegen erst mal langweilig an."

Krystian Woznicki, Journalist, in seinem Text "Berlin Open Data"

Mehr aus diesem Heft

Transparenz

„Nur eine Maschine ist transparent“

Der Philosoph Byung-Chul Han über die Gewalt der Transparenz, den Segen des Geheimnisses – und Peter Schlemihl, der seinen Schatten an den Teufel verkaufte.

Lesen

Transparenz

Offenes Geheimnis?

Früher versteckte sich der Bundesnachrichtendienst hinter absurden Tarnnamen. Heute lädt er zum Tag der offenen Tür. Mit Transparenz tut sich die Behörde dennoch schwer. Wie dieser Versuch einer Kontaktaufnahme zeigt.

Lesen

Idea
Read